WAS GIBT'S NEUES BEI WK CONSULT?

NEUES VON UNS.


Ob aktuelle Entwicklungen oder neue Projekte: Hier informieren wir Sie über Interessantes und Wissenswertes aus unserem Hause.

13.10.2021

ITS World Congress Hamburg – Forschungsprojekt „3D HydroMapper“

WKC Hamburg GmbH und das Vermessungsbüro dhp:i (Projektpartner: Leibniz Universität Hannover – Geodätisches Institut, Fraunhofer IGP Rostock, Niedersachsen Ports, Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung) präsentieren am Messestand des BMVI das gemeinsame Forschungsprojekt „3D HydroMapper“ dem Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Minister Andreas Scheuer folgt mit großer Aufmerksamkeit der Animation auf den Wandbildschirmen sowie den persönlichen Erläuterungen.

Ein wesentlicher Innovationsanteil des Projekts besteht in der hybriden Über- und Unterwassererfassung von Hafenbauwerken und der automatischen Ableitung und Klassifizierung von Bauwerksschäden mittels Mustererkennungsmethoden. Dies schließt ebenfalls die automatische Erzeugung von Bauwerksmodellen (BIM) ein, die für die Erstellung und Fortschreibung von Modellen und Bauwerksplanungen notwendig ist.

02.08.2021

WK Consult wird Mitglied im Netzwerk der Süderelbe AG

Die Süderelbe AG agiert als zentrale Organisation für den pulsierenden Wirtschaftsstandort Süderelbe-Region in der Metropole Hamburg. Wir setzen uns in unserer Nachbarschaft ein, kooperieren mit hiesigen Schulen und Hochschulen und fördern die regionale Wirtschaft. Dabei liegt uns die Unterstützung zukünftiger Bauingenieurinnen und Bauingenieure besonders am Herzen. 

Eine starke regionale Wirtschaft mit ausgezeichneter Infrastruktur, geprägt vom Mittelstand – das macht unsere Süderelbe-Region zukunftsfähig. Über 140 engagierte Mitarbeiter bei WK Consult sorgen dafür, dass wir mit einer hohen Wertschöpfungskette dazu beitragen können. Denn erst, wenn fachliches Wissen auf Begeisterungsfähigkeit stößt, entsteht der Nährboden für neue Ideen und optimale Lösungen.

06.07.2021

Corona-Schutzimpfung

Wir setzen uns ein! Egal, ob Desinfektionsmittel, FFP2-Schutzmasken, Schnelltests, flexible Homeoffice-Regelungen oder Plexiglas-Spuckschutzwände in den Büroräumen – wir suchen nach Lösungen, damit die Wahrscheinlichkeit einer Infektion durch SARS-CoV-2 verringert wird und alle Mitarbeiter gesund bleiben.

Bereits letztes Jahr haben wir kaum noch Präsenzveranstaltungen durchgeführt und konsequent die interne Digitalisierung mit hochwertiger Technik und MS-Teams-Besprechungen vorangetrieben.

Mit einem Anteil von 30 Prozent Homeoffice-Arbeit bieten wir unseren Mitarbeitern mehr Schutz und Ausweichmöglichkeiten als gesetzlich vorgeschrieben. Die aktuelle Pandemie stellt natürlich auch unser Büro vor große Herausforderungen, aber nunmehr haben unsere hauseigenen Betriebsärzte alle Mitarbeiter mit einer ersten Corona-Schutzimpfung (BionTech) behandeln können. 

28.05.2021

Wir gehen in die Luft!

Für unsere Projektdokumentationen haben wir bereits in der Vergangenheit mit hauseigenen Drohnenaufnahmen gearbeitet. Fliegende Kamerafahrten und spannende Luftfotos erfreuen sich ebenfalls auf unseren Social Media Kanälen großer Beliebtheit, so dass wir auch bei der neuen Content-Produktion mit Fotodrohnen arbeiten werden.

Die gestalterischen Möglichkeiten reichen von Innenaufnahmen im Nahbereich bis hin zu Überflügen von Baustellen, Hochbrücken oder Häuserschluchten. Entfesselte Kamerafahrten sind möglich – Fliegen wie in einem Videospiel –, erfordern aber im Einsatz viel Erfahrung, Feingefühl sowie Rücksicht und auch Kenntnisse im Luftrecht sowie in der Meteorologie.

Unsere hauseigenen Drohnenpiloten verfügen über einen aktuellen EASA-Drohnenführerschein A1/A3 nach LBA-Vorgaben (EU-Kompetenznachweis) und werden regelmäßig in Flugtrainings geschult. Wir fliegen auf neue Herausforderungen!

16.04.2021

WK Consult eröffnet Social Media Kanäle

Sozialer Austausch wird gerade in Zeiten der Pandemie immer wichtiger: Wir setzen auf den Dialog, hören zu, erzählen persönliche Geschichten aus unserem Hause und entwickeln gemeinsam neue Erzählformate auf Instagram und YouTube – von unseren Mitarbeitern für unsere Mitarbeiter und Kunden. Die Corona-Krise als Impulsgeber für crossmediale Kommunikation in journalistischer Qualität.

Rund 140 engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Hamburg, Rostock und Bremen arbeiten bei WK Consult gemeinsam an vielfältigen Projekten in ganz Norddeutschland – nunmehr dokumentieren wir unsere spannenden Herausforderungen in der Bauwirtschaft auch via Social Media.

15.02.2021

Update 2nd SeDIF Conference 2021

Nachdem der ursprüngliche Termin der International Conference on Seismic Design of Industrial Facilities am 4. und 5. März 2020 in Aachen aufgrund der Corona–Pandemie abgesagt wurde, findet die Konferenz nun im Online-Format am 1. und 2. März 2021 statt.

Der Vortrag „Typical Failure Mechanisms and Remediation Concepts of Precast Concrete Industrial Buildings” der Autoren Matthias Wacker (Seidl+Partner aus Regensburg) und Guido Ehlers (WK Consult aus Hamburg) wurde für die Konferenz im Vorwege als On-Demand-Video aufgezeichnet. Auf der Konferenz wird dieser Vortrag in einer kurzen Zusammenfassung mit anschließender Live–Diskussion präsentiert.

07.10.2020

Dritter Taucher an Bord

Wir beglückwünschen unseren dritten Mitarbeiter zur erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung als geprüfter Taucher. Somit haben wir nun drei Bauingenieure, die diese Ausbildung erfolgreich absolviert haben. Komplettiert wird das Team durch unseren Tauchmeister und unseren Signalmann, der sich zurzeit in der Ausbildung zum geprüften Taucher befindet.

Die Ausbildung zum geprüften Taucher beinhaltet unter anderem Lehrgänge über Fachtheorie, Arbeitskunde, Tauchmedizin und Elektro-Handschweißen sowie mindestens 200 Tauchstunden und Tieftauchgänge von mehr als 35 m Tiefe.

Wir setzen auf eigene geprüfte Taucher, weil unsere Auftraggeber wünschen, dass wir an den kritischen Stellen bei der Bauwerksprüfung unter Wasser selber hinschauen. Aufgrund dessen ist es besser möglich, die weiteren Maßnahmen angemessen einzuschätzen.

Für die Tauchgänge sind unsere geprüften Taucher vollständig ausgebildet und umfangreich ausgerüstet. Die wasserseitigen Bauwerksprüfungen führen wir mit einem eigenen Boot und/oder vom eigenen vollausgestatteten Tauchanhänger durch.

23.03.2020

SeDIF Conference 2021
Erdbeben: Erhebliches Schadenspotenzial durch Industrieanlagen

Erdbeben führen immer wieder zu verheerenden Schäden, bei denen leider oft hohe Opferzahlen zu beklagen sind. Der größte Teil der materiellen Schäden an Bauwerken ist in vielen Fällen auf technische Anlagen zurückzuführen, wobei Industrieanlagen ein besonderes Schadenspotenzial darstellen.

Die Ingenieurbüros WK Consult aus Hamburg und Seidl+Partner aus Regensburg haben praktische Erfahrungen und Empfehlungen zur Planung und Ertüchtigung von Industriebauwerken in einem Beitrag zur Veröffentlichung „Seismic Design of Industrial Facilities 2020“ zusammengefasst. In ihrem englischsprachigen Artikel „Typical Failure Mechanisms and Remediation Concepts of Precast Concrete Industrial Buildings” präsentieren die Autoren Matthias Wacker und Guido Ehlers die Bewertung von Erdbebenschäden und weisen auf vorherrschende Versagensmechanismen an Fertigteilbauwerken hin. Sie geben Handlungsempfehlungen für die unterschiedlichen Planungsphasen sowie für die Überwachung der Bauausführung.

Die Veröffentlichung ist am 2. März 2020 im Apprimus Verlag erschienen und unter ISBN 978-3-86359-729-0 zu finden. Am 1. und 2. März 2021 werden die Ergebnisse bei einer internationalen Online-Konferenz in Aachen vorgestellt.

Fotos (v. l. n. r.): 
Montierte Beton-Sandwich-Fassadenelemente nach einem Erdbeben | Dipl.-Ing. Guido Ehlers (WK Consult) | Dipl.-Ing. Matthias Wacker (Seidl + Partner)

30.01.2019

Wir geben Vollstrom!
WKC-Poolfahrzeugflotte jetzt mit Elektroauto.

Mit dem Standortwechsel vom Tempowerkring zum Veritaskai haben wir unsere Poolfahrzeugflotte um einen umweltfreundlichen Renault ZOE erweitert.

Vor allem für Kurzstrecken in und um Hamburg ist der kleine Elektroflitzer bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sehr beliebt. Die anfängliche Scheu vor der neuen, ungewohnten Technik, dem fast geräuschlosen Betrieb und der Reichweite von bis zu 300 km ist mittlerweile kein Thema mehr. Und die Tatsache, dass wir in der Tiefgarage über eigene Stromanschlüsse zum Laden des Akkus verfügen, macht die Nutzung des ZOE noch komfortabler.